Den Tag der Schokolade zelebrieren

Am 7. Juli war der „Tag der Schokolade“. Traditionell ist die Schokolade ein Geschenk der Liebe und zählt ganz gleich in welcher ihrer unzähligen Formen zu den überaus romantischen Aufmerksamkeiten. Im Seniorenzentrum Falkenhof, wo dieser Aktionstag neu begangen wurde, bot der Tag rund um die Schokolade die perfekte Gelegenheit für Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitende, sich ganz ohne schlechtes Gewissen einen süssen Tag nach den eigenen Vorlieben zu gönnen.

Es wurde darüber gesprochen, wann früher Schokolade gegessen wurde (also voll und ganz «Erinnerungsarbeit»), welche Sorten es gab und welche die Lieblingsschokolade ist. Des Weiteren wurden Rezepte von Schoggikuchen und Schoggitorten erörtert und Lieblingspralinen gegessen. Handbäder im Schokoschönheitsbad und heisse/kalte Schokolade zum Trinken haben den Tag abgerundet.

Das Team der Aktivierung kam mit Informationen über die Schokolade ins Gespräch. Beispielsweise, dass die Kakaobohne für ihr perfektes Gedeihen ausschliesslich regenreiche und warme Regionen mag. Weltweit erfreut sich Schokolade einer so grossen Beliebtheit, dass Schokoladenfans immer wieder Überraschungen beim Genuss dieser zartschmelzenden Köstlichkeiten erleben.

Schoggi Fans und Naschkatzen kamen also am 7. Juli im Falkenhof voll auf ihre Kosten. Die Bewohnerinnen und Bewohner stellten Fruchtspiesse her und garnierten diese mit heller oder dunkler Schokoladenglasur und verschiedenen Streuseln. Es wurden in Zusammenarbeit mit dem Küchenteam verschiedene Früchte wie z.B. Erdbeeren, Äpfel, Bananen etc. geschnitten und auf Holzspiesse gesteckt. Anschliessend wurden die Früchte in ein Schokoladenbad eingetaucht. Zuletzt wurden verschiedene Streuselsorten darüber gegeben wobei die Kreativität keine Grenzen hatte.

Es war ein gelungener, süsser Tag und die Bewohner und Bewohnerinnen wünschten sich, dass dieser Tag das nächste Jahr wieder zelebriert wird.

Zurück